Freitag, 3. April 2009

Warum davonlaufen, Dein Blick starrt sowieso in die andere Richtung



Kommentare:

Mi hat gesagt…

Tiefgründig, wie das Meer...

Babs hat gesagt…

oder wie man so sgt: „Stille Wasser sind tief.“
L.G.babs ;)

Sann-Art hat gesagt…

Wo hast Du denn nur diese irren Sprüche her???
LG Sanni

Mi hat gesagt…

Da sind ja wirklich Krabben auf dem Wasser!! Gut, dass ich da nicht rein muss...brrr...

Ines hat gesagt…

Wen hab ich denn da entdeckt.. Hallo Frank! Dein Bild ist cool - besonders der zweite vergrößerte Blick mit dem "Huch-was-ist-das-Effekt". Klasse Überraschung. LG Ines

Mi hat gesagt…

Ich sah mal eine Videosequenz, wo eine Frau auf Gleisen vor einem Zug wegrannte, panisch und voll Angst, denn der Zug drohte sie einzuholen. Irgendwann tat sie etwas Erstaunliches: Sie blieb plötzlich stehen, drehte sich um und schaute dem Zug ins Gesicht. Da löste er sich in Luft auf.
Ihre Angst hat sich nicht erfüllt, sie wurde nicht überrollt. Aber lange Zeit ließ sie sich hetzen, von Nichts als der Angst,vor dem was passieren könnte.
Also, wovor läufst Du weg??

fotofred hat gesagt…

...und dann wachte die Frau auf und war glücklich, dass es nur ein schlechter Traum war.
Ja, man darf sich von Ängsten nicht überrollen lassen.
"In dieser Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden!" (Jesus Christus)